Von großen Tischen, gähnender Leere und noch größeren Ideen…

Wie die meisten von euch wissen, sind wir hier ziemlich viele Personen. Also brauchen wir auch einen SEHR großen Tisch! Vor euch seht ihr also 3,50 m Tisch.

Und was seht ihr noch??? Genau, NICHTS.

So geht das aber gar nicht, wir leben hier schließlich in einem “Nähhaushalt” und sind noch dazu recht BUNT veranlagt. Da musste also DRINGEND Abhilfe geschaffen werden. Eine Tischdecke ist zwar schön, aber bei vielen kleinen und größeren “Schmierfingern” am Tisch doch eher unpraktisch. Ein Tischläufer sieht auch toll aus, eignet sich aber für kleine “Langfinger” hervorragend dazu, alles was sich AUF dem Läufer befindet, in einem Rutsch vom Tisch zu ziehen. Also auch keine gute Idee für uns.

Also fiel die Wahl auf “Tischsets”! Die kann man bei Bedarf auch einzeln waschen und wenn da ein kleines Wichtelchen dran zieht, sind die Auswirkungen nicht ganz so verheerend…

Damit IHR auch eure Tische hübsch “ankleiden” könnt, habe ich die Arbeitsschritte fotografiert und zu einem Tutorial zusammengefasst.

Es ist möglichst einfach gehalten und so auch prima für Anfänger geeignet! Fortgeschrittene Näherinnen können natürlich ihre eigenen Nähtechniken anwenden.

Um besser fotografieren zu können, habe ich für das Tutorial eine kleinere Variante mit der Größe von

20 x 20 cm genäht. Für die Tischsets habe ich eine Größe von 37 x 37 cm gewählt. Sie kann natürlich nach eurem Belieben verändert werden!

LOS GEHTS:

Schneidet für ein Tischset jeweils ein Quadrat von 37 x 37 cm (oder nach Wunschmaß) aus Oberstoff (Arabella gelb), Unterstoff (DandelionLove) und aufbügelbarem Volumenvlies zu. Zusätzlich benötigt ihr Schrägband.

Wollt ihr eure Tischsets verzieren, dann ist jetzt die beste Gelegenheit!

Bügelt das Volumenvlies auf die Rückseite des Oberstoffs (gelb) auf.

Nun wird der Unterstoff (DandelionLove) darüber gesteckt. Die rechte Seite des Stoffes zeigt dabei nach oben, das Volumenvlies bildet die mittlere Schicht.

Das so gesteckte “Sandwich” rundherum knappkantig festnähen. Von der Oberseite sieht das dann so aus:

Nun legt ihr das Tischset so vor euch, dass die Unterseite nach oben zeigt. Nehmt das Schrägband und beginnt bündig an einer Seite (hier links oben) und steckt es rechts auf rechts aufgeklappt an der ersten Seite fest.

Jetzt steppt ihr diese Seite mit einem cm Abstand vom Rand fest (nehmt die Falz vom Schrägband dabei als Hilfestellung). ACHTUNG: Die Steppnaht endet einen cm VOR dem Rand des Tischsets (siehe Stecknadel). Das Nahtende vernähen.

Nun faltet ihr das Schrägband, wie auf dem Bild unten, senkrecht nach oben…

…und wieder nach unten entlang der nächsten Seite des Tischsets. Fixiert die Ecke mit einer Stecknadel.

Als nächstes steckt ihr wieder das Schrägband bis einen cm vor Seitenende fest und steppt es mit der Nähmaschine ab.

Wiederholt diese Arbeitsschritte, bis ihr wieder am Anfang angelangt seid. Klappt dort das Schrägband, wie auf dem Foto, nach oben, damit es nicht versehentlich mit festgenäht wird. Schneidet das Endstück mit ca. 2 cm Überstand ab.

So sieht das jetzt aus:

Nun wendet das Tischset, die Oberseite liegt nun vor euch. Beginnt nun mit dem Umlegen des Schrägbandes an der noch offen stehenden Seite/Ecke.

Faltet die bündig abgeschnittene Seite auf den Oberstoff.

Nun legt das überstehende (noch offene) Schrägband darüber…

…und faltet anschließend auch diese Seite des Schrägbandes (rechts) auf den Oberstoff. Achtet darauf, dass die sichtbare Naht überdeckt wird.

Steckt das Schrägband auf diese Weise bis kurz vor die erste Ecke fest und zieht die Ecke wie auf dem Bild nach außen…

…und faltet die nächste Seite des Schrägbandes darüber.

Wiederholt diese Arbeitsschritte, bis alle Seiten gesteckt sind.

Jetzt steppt ihr das Schrägband mit einem kleinen Zickzackstich rundherum fest. Beginnt dabei an der zuletzt geschlossenen Seite.

Das sieht jetzt von vorne so aus:

Die Ecke im Detail:

Und so von der Rückseite:

FERTIG und garantiert von beiden Seiten schön!

Ich bin absoluter Fan der Jolitags; besonders die Apfelschnecke hat es mir angetan. Da war es für mich eine besondere Freude, dass es nun von den tollen Anhängern in der neuen Stickserie “Jahreswechsel” eine “Fortsetzung” gibt.

So haben wir jetzt ganz viel “Jolijou” auf dem Tisch – über die Advents- und Weihnachtszeit bestickt mit der neuen Stickserie “Jahreswechsel”. Wenn es Spaghetti mit Tomatensauce gibt oder NACH Weihnachten in Form des tollen Stoffes “DandelionLove“.

Die Stickserie “Jahreswechsel” bekommt ihr ab dem 15. November bei HUUPS!

Die Stoffe “DandelionLove” und “Arabella” finden alle Händler bei Swafing, alle Kunden bekommen ihn in vielen Geschäften und Online-Shops.

Und um auf den Anfang zurück zu kommen – wir sind viele Personen und SO sieht das dann bei uns am Tisch aus:

27 Kommentare zu „Von großen Tischen, gähnender Leere und noch größeren Ideen…“

  • Was eine mordsarbeit! Ich hab ja auch schon eine Ewigkeit vor, Platzdeckchen für uns zu nähen… Ich darf ja gar nix sagen, wir sind ja nur zwei :D Danke für die Anleitung, Sandra du bist spitze und gruß an die Meute!

    Liebe Grüße, Nadine

  • ERndlich weiß ich was ich mit dem blöden schrägband an den Ecken mache ;-)
    Danke dafür
    Martina

  • Carm:

    die sind ja echt süüüüüß =)
    muss ich unbedingt bei Gelegenheit mal nachnähen ;-)
    glg, Carm

  • nell:

    wunderbar, die tischdeko! und die kinderschar natürlich :-)
    glg nelli

  • Wahnsinn,…so viel Arbeit und so schön,…lieben Gruß an Dich und Deine Familie, Jaike

  • Kate:

    Ihr könnt Gedanken lesen. Gestern Stoff gekauft um daraus Tischsets für Weihnachten zu nähen. Bingo!

  • Shelly:

    Ist das der große NORDEN vom Möbelschweden? Wie bekommt man da soooo viele an einen Tisch? 2 Bänke? Ich hab den auch und bei uns ist es ähnlich voll oft.
    Danke für die tolle Tischset-Idee, die wird bestimmt umgesetzt!

  • Gaby:

    WOW DANKE für die tolle Anleitung der ECKEN… yeah… na vielleicht schaff ich sowas dann auch mal in “schön” liebe Grüße Gaby

  • Mensch Sandra, das letzte Bild erinnert mich an eure alte Wohnung, und auch dort konnten wir uns noch mit an den Tisch quetschen. Aber jetzt habt ihr doch viel mehr Platz. Schön mal wieder so ein Bild von “Allen” zu sehen. Meine beiden Jüngsten sprechen noch oft von Euch.
    Und immer noch die Stickkönigin!!!!!
    Ganz liebe Grüße hinauf in den hohen Norden
    Renate

  • was für ein tolles Foto von allen zusammen so schön!

    und natürlich eine mordsarbeit für die Nähdame! wunderschön Deine Set´s!

    sei lieb gegrüßt
    anja

  • Alice:

    supertolle Idee!! ich drück mich da schon lange vor, weil ich nicht so recht wußte, wie ich das umranden sollte, das dürfte jetzt ja nicht mehr schwer sein!! und die neue Stickdatei ist genial, ich liebe die andere auch so ;-) sehr klasse! vielen Dank!!!

  • Ja Renate, irgendwie hat da schon immer noch jemand mit an den Tisch gepasst – hier ist zwar jetzt doppelt so viel Tisch, aber auch den bekommen wir voll *lach*

    Viele liebe Grüße an euch alle ins schöne Bayern,

    Sandra

  • Liebe Shelly,

    nein, ein einzelner Tisch vom Möbelschweden würde uns nicht mehr alle beherbergen und es müssen schon 4 Bänke für uns sein.

    Liebe Grüße

    Sandra

  • Hallo,

    Das ist eine lustige Runde!
    Diese Tischsets erinnern mich an einen Gefallen um den mich eine liebe Kindergärtnerin bat.
    Und das war eine Mordsarbeit. Ich hatte mir geschworen nie wieder Tischsets!!!!
    Wenn ich eure Runde nun so betrachte und das tolle Ergebnis komme ich doch wieder ins Grübeln. Soll ich nicht doch für Weihnachten Set´s nähen???.

    LG nicole

  • Sandra:

    Vielen Dank für diese tolle Anregung. Die Beschreibung ist wirklich toll, vor allem sieht man toll wie diese Briefecken genäht werden!

    Bei wieviel Grad wäschst du die Set´s?
    Klar, Baumwollstoffe vertragen 60°, aber was ist mit dem Vlies!?
    Nicht das es sich verzieht!?

    LG Sandra

  • Wow, echt toll!! Vielen Dank für die Anleitung. Da werde ich mich, direkt mal ans Zuschneiden machen. :-)

    Liebe Grüße!
    bine

  • Liebe Sandra,

    ich wasche die Sets bei 40° – der Stoff ist zwar hell aber da zieht nicht sofort alles ein, deshalb ist er ideal für Tischsets. Da reicht die geringere Temperatur aus und dann verzieht sich auch nichts.

    Liebe Grüße, Sandra

  • Als meine Zweijaehrige den grossen Tisch mit den Kindern sah, sagte sie: Ich will auch darein ( in den Computer auf das Foto)

  • Das ist eine schöne Idee, die ich sicher bald nachahmen werde. Wir sind zwar nur zu sechst, aber obwohl der Tisch oft mit Speisen zugestellt ist, sieht er recht farblos aus. Vor allem kann man somit schön themenbezogen dekorieren, ohne noch zusätzlich etwas auf den Tisch stellen zu müssen.
    Danke für die Anregung und schöne Beschreibung!
    Viele Grüße!
    Jenny

  • Hallo,
    wenn man sich so viel Arbeit macht, sollte man zum Schluss das Schrägband/Binding mit der Hand annähen. Dann sieht es von beiden Seiten toll aus. Es ist dann sogar der krönende Abschluss der Arbeit und ich kenne ganz viele, die sich erst sträubten, aber später bekennende Handannäher waren.
    LG Heike

  • Liebe Heike,

    vielen Dank für deinen Hinweis! Bei dem Tutorial ging es erst einmal um eine ganz “einfache” Lösung. Es gibt sicher noch viele andere Möglichkeiten. Es ist auch möglich, nicht am Rand, sondern etwa 10 cm davon weg mit er Einfassung zu beginnen, so hat man dann 4 gleich aussehende Ecken.

    Viele liebe Grüße

    Sandra

  • Voll cool, nicht nur die Tischset`s! Wundervoll, so viel Leben am Tisch zu haben ;O) L.G. Annette!

  • großartig!!!! allerdings frage ich mich, wie lange du wohl für alle sets inkl. stickzeit gebraucht hast *hutab* :)
    glg andrea

  • Die sind ja total schön,die Sets:-)Aber eine ganz schöne Arbeit,oder??Puh,wüßte nicht,ob ich mich da ran traue….aber das wäre mal was für unsere Runde.Aber *neugierig-frag* sind das alles deine Kinder???ich darf so fragen;-) weil ich das auch ständig gefragt werden;-))
    Liebe GRüße Tanja

  • Liebe Tanja,

    sie sind wirklich nicht schwer zu nähen – trau dich! Und auch wenn du sie aufwändig gestaltest, die Arbeit lohnt sich!

    Liebe Grüße

    Sandra

  • Hallo sandra!
    Okay,dann kommt das jetzt auf meine Liste…ich brauche ja” nur” 10 für unseren großen Tisch;-),bei dir scheinen es sogar noch mehr zu sein!Toll!!
    Liebe GRüße Tanja

  • Liebe Tanja,

    wir brauchen 13! Ich wünsche dir viel Freude beim Nähen!

    Liebe Grüße

    Sandra

Neues per RSS
Archiv
Follow Me on Pinterest
Lieblingsbücher
www.flickr.com
Dies ist ein Flickr Modul mit öffentlichen Fotos von Farbenmix. Erstellen Sie hier Ihr Modul.