Artikel-Schlagworte: „GLORIA“

Gloria

Gloria ist leider schon etwas in Vergessenheit geraten. Dabei ist ein Blazer mit Reverskragen alles andere als langweilig!  Näht Gloria doch einfach mal aus kuscheligem Sweater – ihr werdet sehen, so wird auch ein Blazer ganz schnell zum absolut trendigen Wohlfühlteil!

Wie bereits Bandito ist GLORIA komplett offenkantig verarbeitet. Auch den Kragen habe ich einfach links auf links mit grobem Overlockstich zusammen genäht – so werden sich die Kanten nach dem Waschen noch etwas einrollen und den lässigen Look unterstreichen. Auch der RV ist  einfach nur untergesteppt. Die Ärmelsäume sind nach außen gelegt und kontrastfarben festgesteppt.

Eines der “Party People” ziert die Rückseite – und ein wenig musste ich “retuschieren”, das zeige ich euch dann später noch genauer…

Schnittmuster: Gloria, Stickdatei: Party People, Stoffe: Swafing

 

Recycle – Style

Christel war so nett, mit mir einen “antiken” Oilily-Sweater zu tauschen. Der tolle Druck ist auch noch rundherum mit Blüten bestickt.

vintage sewing

Kombiniert mit Sweaterresten von LinVins, sollte es ein schöner Kurzblazer für den Frühling werden. Ich mag die Sweatblazer wirklich gerne, da sie so lässig mit einer Jeans kombiniert aussehen.

sweatblazer

Die schokofarbenen Sweatreste reichen bis auf den Kragen. Diesen und die Nähte habe ich jeansblau-rot kombiniert.

Der grob ausgeschnittene Herz-Blüten-Korb erschien mir dann aber doch zu plakativ für Malinas Jacke.

Er braucht wohl eher den XL-Platz auf einem meiner Sweatjacken :-) oder muss noch etwas gestreichelt werden.

Hirschjacke

sweatblazer

So wurde es dann doch wieder ein rehgemixter Recycle-Blazer :-)

Schnittmuster: Kurzblazer GLORIA, Velours- und Glitzer-Aufbügelbilder bei PeppAuf.

02. Juni 2009

Es war wieder Flohmarkt…


Ausbeute: 6 alte Bundeswehrshirts für insgesamt 5 Euro
Malina steht die Farbe khaki doch so gut :-) ))

Schnittmuster: Kurzblazer GLORIA, 3/4tel Hose ZORRA

 

29. Mai 2009

Kurzblazer für wilde Mädchen…

… genäht aus einem lässigen, leicht verwaschenem Cordrest,
von dem ich keine Ahnung habe, wie lange er lagerte.

Auf jeden Fall war der Rest so knapp, dass ich die Ärmel und Taschen
im falschen Fadenlauf, also quer zu den Rippen, zuschneiden musste.

Leider ist der Farbton auch schlecht zu fotografieren,
aber ihr findet ja eh meist die Details interessanter :-)

Das wilde Stickmuster Free Frog wurde von Eva gezeichnet.
Es sollte wirklich teilweise mit Glitzergarn gestickt werden
und goldene Aufbügel-Sterne komplettieren den Look.

Ansonsten habe ich tief in meiner Blumen-Aufnäher-Restekiste gewühlt,
ergänzt mit aus Stoff ausgeschnittenen Blumen und Hologrammrosen…
… alles durcheinander aufgenäht und gebügelt.

 


Dies Foto könnt ihr euch gerne groß klicken…
… ich habe mal Nummern angeschrieben:

1 – Ausschnitt aus einem verranzten Oil*ly-Shirt, golden und shiny..

2 – Mäusezähnchenkante eines Oil*ly-Tuches, von dem ich den Stoff
zum Applizieren und für Buttons nutzte

3 – alle möglichen Sternreste, teilweise aufgebügelt und nochmal übersteppt

4 – Samtband in schoko, einfach mit breitem Zierstich aufgenäht

5 – Velours aus dem Cool-Set, zusätzlich mit Stickblümchen verziert und wild überstickt

Also: einfach mal die Restekisten auf einem Kurzblazer leeren,
farblich passt er dann garantiert nicht nur zur Jeans :-)

05. April 2009

Flohmärkte…

… sind auch in Holland immer ein Erlebnis…
… so haben wir den Sonntag zum Megashopping genutzt :-)

 


In 3 Hallen gab es ein tolles Sammelsurium,
aber für echte Schnäppchen muss man schon etwas suchen.

 

Etwas typisches sind die GRABBELTONs:
mit Hobelspänen und kleinen Geschenkchen gefüllt
und für Centbeträge darf gewühlt und gefühlt werden.
Das gewählte Kleinkram ist meist nur so lala, aber den Kindern macht es Spaß!

Auch hier sind etliche gewerbliche Händler vertreten,
diese aber etwas abgesondert in einer extra Halle.

Ihr seid neugierig, was wir gekauft haben?

Bitteschön:

 


- einen kitschigen Kunststoffrahmen ( für mein Nähzimmer )
- die Keramikmuschel mit Handtuchring ( ich habe noch keine Ahnung wofür )

- Klamotten, relativ abgetragen, auch Oil*ly, 8 Teile 5 Euro ( zum pimpen, zerschnippeln… )

- die Lampe aus dem lustigen Möbelhaus ( wahrscheinlich für mein Nähzimmer )

- so ein Utensilio, welches früher innen in den Schranknähmaschinen saß
( Bernd will es mir, da so praktisch, in einen anderen Schrank bauen )

 


- 2 alte Garnschränke ( mit etwas Mühe werden sie bestimmt schön )


- viele Zeitschriften mit Wohnideen ( gleich wird es mit einem Kaffee hier gemütlich )

Malina hat sich einen Riesen-Barbie-Schnäppchen-Karton für 5 Euro gekauft.

Ja, es war ein sehr erfolgreicher Tag,
wir brauchen alle keine Karibik für unserer Glück :-)

Schnittmuster: Kurzblazer GLORIA, Mixshirt HILDE, Leggings LAGUNA
Kreativ-Ebook Knoblauchrock

 

Neues per RSS
Archiv
Follow Me on Pinterest
Lieblingsbücher
www.flickr.com
Dies ist ein Flickr Modul mit öffentlichen Fotos von Farbenmix. Erstellen Sie hier Ihr Modul.