Babyzimmer einrichten Teil 1

Vom 27.3. bis zum 29.3.2015 findet in Köln die Hobby&Handwerk Messe für Einkäufer  statt.  farbenmix ist auf dem Stand Nr. B 042 in Halle 2.2 mit einem kleinen Stand vertreten.

 

Auf der Messe gibt es die Sonderschaufläche my lovely livingroom. Es wird gezeigt, wie durch kreativ gestaltete Wohnaccessoires das Zuhause zu einem gemütlichen und individuellen Heim wird.

Die Firma Swafing und wir wurden gebeten, ein hübsches Babybett zu gestalten. Das hat mich natürlich, als relativ frische Oma, sehr gefreut.

 

Früher wurden die Babykörbchen und Wiegen mit Nestchen und einem schönen Himmel kuschelig hübsch verziert und bildeten so den Eyecatcher des Babyzimmers.

Heutzutage raten viele Hebammen aus medizinischen Gründen dringend von Nestchen und Himmel ab. Nur Bettlaken und Bettwäsche sind erlaubt, wie soll dann das Babybettchen den hübschen Mittelpunkt bilden?

Dieses Problem sehen viele junge Mütter, wie sich in allen Foren nachlesen lässt.

 

Dabei ist die Lösung ganz einfach: das Bettchen wird mit fröhlichen, individuellen Hinguckern ausgestattet, welche sicher gestaltet sind und zum Schlafen ganz einfach entfernt werden können.

Ich möchte Euch heute und morgen hier zeigen, wie ich das Projekt Stück für Stück entwickelt habe und euch so vielleicht inspirieren, selber für Euer Kind/Enkelkind mit kreativen Ideen das Kinderzimmer zu verzaubern.

Es sind viele Fotos, deshalb nehmt Euch einen Kaffee oder Tee und schaut mir über die Schulter!

flowerparade

Die Firma Swafing hat die neue Stoffkollektion FLOWERPARADE  (vorraussichtlich ab Anfang April bei Eurem Stoffhändler erhältlich) ausgewählt. Somit war klar, dass es ein Bett für ein kleines Mädchen werden sollte. Ich habe, bis auf die blau dominierten Muster, alle Stoffe verwendet.

Selbstverständlich könnt Ihr ebenso schön für einen Jungen nähen. Ob in Blau- oder Grautönen, Karo-, Streifen- oder Sternmuster… sucht euch einfach ein paar Kombistoffe aus und legt los!

 

Bitte unbedingt alle Stoffe vorher waschen und ggf. im Wäschetrockner trocknen, um ein späteres Einlaufen zu vermeiden!

bk20

Als erstes habe ich die Stoffe für die Wendebettwäsche ausgewählt. Das FreeBook ist HIER zu finden.

bk19

Eine Seite ziert ein großes Vögelchen-Stickemblem aus der Stickserie LOVEchirp von luzia pimpinella/Huups!, welche ich auf mehreren Teilen der Kombination verwenden möchte.

Ich habe auf einem Karostoff gestickt und das Ornament danach erst aufgenäht. So konnte es perfekt positioniert werden und der fransige Karorand umrahmt zusätzlich. Passende Webbandschlaufen geben einen dreidimensionalen Look.

b9

Für das Spannbettlaken (FREEBook) eignet sich der Frottee PRIMUS besonders, da er einen Bambusanteil besitzt, superweich und dehnabr ist. In dieser kuscheligen Qualität lässt sich ein Bettlaken nicht fertig kaufen.

bk1

Zur Zierde sind Fähnchengirlanden besonders hübsch. Sie können beliebig an ein Bettchen gebunden werden oder mit den Klemmern befestigt werden und sind später auch prima für die ersten Greifversuche geeignet.

bk2

Einfach Stoffdreiecke links auf links nähen und mit einer Zackenschere ausschneiden. Mit Webbändern im Wechsel in ein Schrägband einfassen und fertig ist eine Kette, welche sich ebenso super für den Kinderwagen, Autositz etc. eignet.

bk5

Ein kleines Kissen ist quasi ein Muss für das Babybett. Es kann mit dem Namen, Anfangsbuchstaben oder Motiven nach Wahl geschmückt werden. Webbänder und eine Samtpaspel umranden in diesem Fall ein Stickmotiv aus der Girls and Friends Serie von SUSAlabim/Kunterbuntdesign.

bk3

Auf Knöpfe oder andere lose Teile sollte generell verzichtet werden, denn das Schmusekissen begleitet sicher das Kind in den nächsten Jahren und lose Kleinteile wären zu gefährlich. Ein loses Schleifchen aus einem Jerseystreifen habe ich daher mit einem Ministückchen Webband befestigt.

bk8

Die Kissenrückseite besteht aus einem Stoff im Patchworkmuster, ebenfalls mit Webetiketten und Aufnähern verziert.

bk4

Auf der Vorderseite habe ich ein kleines Täschchen als „Geheimfach“aufgenäht/mitgefasst.

babyband

In diesem steckt eine Schnullerkette, welche an dem Webband unter dem goldenen Herzchen angeklippt werden kann.

babyele1

Ein kleiner Kuschelfreund ist immer toll. Nach dem FREEbook ELEFANTÖS genäht, bekam er einen Schwanz aus geflochtenen Jerseystreifen, bunte Ohren und dickes Herz auf dem Po.

babyele2

Die Rückseite des Elefanten ist andersfarbig gearbeitet, sicher wird auch er zum langjährigen Kuschelbegleiter werden.

bk10

Was ist ein Babyzimmer ohne Spieluhr?

bk11

In dem „Mir-doch-egal“-Äffchen steckt eine Spieluhr mit der passenden PippiLangstrumpf-Melodie 😉 Lose Webbänder und Schal regen wieder zum Fummeln und Fühlen an.

bk13

Damit er auch angehängt werden kann, bekam er aus Kordelresten ein paar lose Haare und ein Schlaufe.

Habt ihr das Bettchen schon vor Augen?

Es kommt noch einiges dazu… morgen geht es weiter!

Stoffe:

Swafing, Flowerparade und Frottee Primus

Schnittmuster/Anleitungen:

Wendebettwäsche FREEbook

Spannbettwäsche FREEbook

Elefantös FREEbook

Mir-doch-egal Affe Ebook

Stickserien:

LOVEchirp via Huups

Girls and friends via Kunterbuntdesign

Webbänder, Samtpaspel, Webetiketten:

farbenmix

Kategorien
Highslide for Wordpress Plugin